Vereinshistorie
   Schachklub Königsspringer Wewelsburg


Wie alles begann!
bt Home

bt Verein

bt Vorstand

bt 1Mann

bt 2Mann

bt turnier

bt Meister

bt Aktuell

bt Termine

bt Links

bt Impressum
 
small Die Anfänge 1950:
Am 11. Januar 1950 fand in Wewelsburg in der Gastwirtschaft Lüttig, die sich an der Stelle des heutigen Pfarrheims befand, die Gründungsversammlung des Schachklubs "Königsspringer Wewelsburg" statt.
Anwesend waren 15 Gründungsmitglieder: Bernhard Dierkes, Meinolf Dierkes, Erwin Ehlert, Josef Fockel, Oswald Hampel, Renee Hiebel, Otto Kloppenburg, Bruno Liese, Emma Lüttig, Marianne Lüttig, Hans Ulrich Müller, Willi Reinsch, Fritz Rose, Egon Schlaff, Ernst Seifert.

Als Vorsitzender wurde Bernhard Dierkes gewählt, der dieses Amt dann 24 Jahre lang inne hatte.
 
Linie
 
small In den ersten 10 Jahren gehörten die Königsspringer noch nicht dem Schachverband an. Der Spielbetrieb bestand vor allem in Freundschaftsspielen mit anderen Vereinen (z.B. Salzkotten, Geseke und Brakel), die im damals noch nicht renovierten Westturm der Wewelsburg stattfanden. Die Grundausrüstung mit Schachspielen hatte Ernst Seifert in der DDR günstig besorgt.
Bei Auswärtsspielen erfolgte die Anreise per Bahn, heute undenkbar! Abonnements-Sieger in Vereins- turnieren war zu dieser Zeit Ernst Seifert.
 
Linie
 
small 1960 erfolgte auf Antrag die Aufnahme des Vereins in den Deutschen Schachverband. Die Königsspringer gehören seitdem dem Schachbezirk Hellweg an, der die heutigen Kreise Paderborn, Soest und Höxter umfasst. Der Schachbezirk Hellweg wiederum gehört dem Schachverband Ostwestfalen-Lippe an, der dem Schachverband Nordrhein-Westfalen angegliedert ist.

Seit 1960 nahmen die Königsspringer regelmäßig mit einer Mannschaft an den Mannschaftskämpfen teil, seit 1969 auch mit einer 2. und seit 1988 mit einer 3. Mannschaft.
 
Linie
 
small 1975: 25jähriges Jubiläum
Mit dem neuen Vereinsvorsitzenden Ernst Seifert - Gründungsmitglied Bernhard Dierkes hatte 1974 nach 24 Jahren aus gesundheitlichen Gründen sein Amt niedergelegt - beging der Verein 1975 sein 25jähriges Bestehen. Unter anderem wurde ein Blitzturnier für 4er-Mannschaften ausgerichtet, das die Wewelsburger Mannschaft mit dem 2. Platz hinter Paderborn abschließen konnte. Neues Vereinslokal wurde die Gaststätte Hesse-Neumann.

Schachfreund Heinrich Dierkes gelang es 1980 und 1990 die Bezirkseinzelmeisterschaft zu erringen.
 
Linie
 
small 1987 brachte die Jahreshauptversammlung einen Wechsel an der Spitze der Königsspringer: Kurt Hintz, der schon viele Jahre als Spielleiter die Geschicke des Vereins maßgeblich mitgestaltet hatte, übernahm den Vorsitz von Ernst Seifert.

Er leitete den Schachklub bis 2006 mit großem Engagement. Durch seine Mitwirkung im Dorfrat sowie im Heimat- und Verkehrsverein wurden die Königsspringer enger in das Dorfgeschehen integriert; sie beteiligen sich seitdem aktiv an Pfarrfamilienfesten, unterstützten den Bau der Grillhütte im Almetal und stifteten das dortige Freilandschachspiel.
Außerdem wurde der Zusammenhalt im Verein gefestigt: Durch jährliche Wanderungen meist am Himmelfahrtstag und durch sommerliche Grillfeste im Almetal mit den Familienangehörigen.

1989 wurde die Gaststätte Segin neues Vereinslokal; hier wird seitdem montags ab 19.30 Uhr trainiert.
 
Linie
 
small 1990: 40jähriges Jubiläum
Das 40jährige Jubiläum wurde 1990 in besonderer Weise begangen:
Die Bezirkseinzelmeisterschaft des Schachbezirks Hellweg wurde im Kongreßsaal der Wewelsburg im Oktober/November 1990 ausgerichtet und wie bereits berichtet von Heinrich Dierkes gewonnen. Eine Jubiläumsschrift mit vielen interessanten Beiträgen zum Schachgeschehen wurde verfaßt und interessierten Bürgern Wewelsburgs kostenlos zur Verfügung gestellt.
 
Linie
 
small 2000: 50jähriges Jubiläum
Zum 50jährigen Jubiläum wurde am 20. Mai 2000 im Anbau der Dorfhalle ein Schnellschach-Turnier für elf 4er-Mannschaften ausgerichtet. Sieger wurde die erste Mannschaft von LSV/Turm Lippstadt vor SK Bad Lippspringe und Lippstadt 2. Wewelsburg wurde knapp dahinter 4., ein schöner Erfolg in diesem stark besetzten Turnier.

Erneut wurde eine Jubiläumsschrift verfasst und kostenlos Interessierten zur Verfügung gestellt. In ihr verknüpfte Herausgeber und Vereinsmitglied Dieter Porsche Ereignisse aus dem Schachklub seit 1950 mit Begebenheiten aus der Dorfchronik und mit Schlagzeilen „aus aller Welt“; eine auch heute noch interessante Schrift!
 
Linie
 
small Seit 2006 wird der Verein von Dieter Leopold geführt, nachdem Kurt Hintz nach fast 20jähriger Tätigkeit aus Altersgründen nicht wieder für den Vereinsvorsitz kandidierte.

Auf der Jahreshauptversammlung 2007 wurde Kurt Hintz als Anerkennung für seine Verdienste die Ehrenmitgliedschaft verliehen.
 
Linie
 
small Der Verein heute:
Seit über 60 Jahren wird nun in Wewelsburg der Schachsport gepflegt. Aktuell sind zwei Mannschaften gemeldet. Eine in der Verbandsklasse, die zweite in der Bezirksklasse. Es findet ein reges Vereinsleben mit Vereins-, Pokal- und Blitzmeisterschaft statt. Jugendliche und Anfänger, die das Schachspiel erlernen möchten, sind jederzeit herzlich willkommen.

nach oben


  Mini Mini Mini Mini Mini Mini Mini Mini Mini Mini Mini Mini


  Linie

Valid HTML 4.01 Transitional